Logo FSV roll 300 1Beide Trainer waren sich einig, das war ein Spiel auf ganz hohen Niveau. Und den Zuschauern wurde es auch nicht langweilig, bei 6 Toren und einer am Ende gerechten Punkteteilung. Der FSV trat bei dieser Partie ganz anders auf als in der Vorwoche. Hochkonzentriert und dem absoluten Willen den Gegner Paroli zu bieten, zeigte die Mannschaft wieder zu was sie fähig ist. Und das war gegen die Kickers aus Erfurt nicht einfach, haben sie doch die beste Offensivabteilung in der Kreisliga.

Gleich von Beginn sah man einen offenen Schlagabtausch mit Chancen auf beiden Seiten. Nach 20 Minuten legten dann aber die Erfurter vor, als D. Barcic den Ball aus 20m unhaltbar im Kasten der Sömmerdaer unterbrachte. Die Führung hielt allerdings nicht lange. 10 Min. später nutzte M. Krompholz eine Unachtsamkeit der Erfurter Hintermannschaft aus und schob das Leder überlegt am Keeper vorbei.

Mit einen 1.1 verabschieden sich beide Mannschaften zum Pausentee. Die zweite Hälfte begann mit einem Doppelschlag der Kickers. In der 56 min. schlug der schwer zu verteidigende H. Alhusseini zu und brachte seine Elf in Führung. Zwei Minuten später erhöhten die Erfurter sogar auf 1:3. Nach einer Flanke über die rechte Seite schloß T. Sägebrecht ab und schob den Ball über die Torlinie. Aber der FSV setzte sich zur Wehr und stemmte sich gegen die drohende Niederlage. Immer wieder setzten sich die beiden „ Außen“ H.Klehm und M.Schuhte auf ihren Seiten durch und sorgten somit für Gefahr im gegnerischen Strafraum.

Und die Erfurter Abwehr machte heute auch nicht den sichersten Eindruck. In der 60. Spielminute nutze N. Savic einen Fehler der Erfurter aus und netzte zum Anschlusstreffer. Aber die Offensive der Kickers blieb immer gefährlich. Einen brachialen Freistoß „hämmerte“ D. Barcic aus gut 30m ans Lattenkreuz. Der FSV ließ sich aber nicht in die eigene Hälfte drängen. Immer wieder zeigte N.Savic nun sein ganzes Können und drang mehrmals gefährlich in den „Sechszehner“ der Kickers ein. Aber den Treffer des Spiels gelang Nicola eigentlich aus einer anderen Position.

In der 76. Minute verwandelte er einen Eckball direkt zum 3:3. Beide Mannschaften setzten nun alles daran ,um als Sieger aus der Partie zu gehen. Die größte Chance dabei hatte allerdings der FSV als H. Klehm freistehend vor dem Erfurter Tor die falsche Entscheidung traf. Statt einfach „draufzuhauen“ nahm er die Innenseite und konnte somit den Schlussmann der Kickers nicht bezwingen. Aber mit Reza und Hannes waren heute wieder zwei A- Junioren in den FSV Reihen , die ihre Aufgaben mit Bravour gelöst haben. Der sehr gut leitende Schiri beendete nach 90 Minuten die überaus faire Partie.

Online

79 Gäste und

0 FSV Mitglieder

sind gerade auf dieser Webseite.

Kabine 38 Fanshop

Du willst mehr erreichen?

Wir vom FSV App

FSV App Icon

Du willst immer auf dem Laufenden sein wenn etwas neues bei uns passiert, oder passiert ist?
Mit unserer App bist Du immer TOP Aktuell informiert. Bei neuen Nachrichten informiert sie Dich sofort per Ton.
Bei Google im Playstore und im Apple-Appstore, findet man sie unter dem Namen ,,FSV Sömmerda - Wir vom FSV''

FSV Männer App

App

Du willst immer über die neuesten Aktivitäten und Vorhaben der FSV Sömmerda-Männer informiert sein? Für alle die ein iPhone besitzen haben wir auch eine schöne App. Jeder Eintrag der von uns im Facebook online gestellt wird, wird direkt auf Ihr iPhone gepusht. Klicken Sie auf die Grafik um in den Appstore zu gelangen.

Wir suchen genau Dich!!!

FSV Nachwuchstrainersuche