Vereins-Chronik ab 1955

Wir würden uns sehr freuen, wenn wir noch mehr Chronikinformationen rund um unseren Verein hier online stellen könnten. Wer also noch Fotos oder ander nützliche Informatioen bezüglich unserer Chronik hat, oder wer jemanden kennt, der vieleicht jemanden kennt, uns hier helfen zu können. Selbstverständlich auch unter der Angabe der Quellen-Namen falls es gewünscht!

Einen grosser Dank an dieser Stelle geht an Karl-Heinz Drzysga und Manfred Gärtner.

  

Chronick 1955

Auf dem Bild fehlen: Karl Heinz Drzysga und Stammtorwart: Klaus Bonze

In der erfolgreichen Saison 1955/56 konnte ein überzeugender 1.Platz in der Bezirksliga Erfurt mit 44:12 Punkten und 70:35 Toren erzielt werden.In der erfolgreichen Saison 1955/56 konnte ein überzeugender 1.Platz in der Bezirksliga Erfurt mit 44:12 Punkten und 70:35 Toren erzielt werden.In der darauffolgenden Aufstiegsrunde mussten sich die Sömmerdaer mit namhaften Kontrahenten auseinandersetzen. Es wurde in Hin-, und Rückrunde gespielt. Es waren dies: Prenzlau, Schönebeck, Geiseltal und Hennigsdorf. 
Merkhilfe Ergebnis

In den 3 Jahren der Zugehörigkeit zur DDR-Liga schafften die Sömmerdaer durchgehend passable Platzierungen und mussten sich mit gutklassiken Gegnern auseinandersetzen. Mit Nordhausen, Eisenach, Motor Karl-Marx-Stadt, Gotha und dem nachmaligen  Oberligisten Motor Steinach bekamen die Zuschauer, hochklassige Partien am Sportplatz in der Pestalozzistrasse zu sehen.
Trainer Triebel gelang es sogar drei talentierte Spieler zum Sportclub Turbine Erfurt für die Oberliga zu entwickeln. Die heimischen Akteure Erwin Seifert, Rainer Knobloch und Karl-Heinz Drzysga bekamen so die Möglichkeit, viele Jahre für die Oberligisten Erfurt und Jena eine erfolgreiche Rolle zu spielen.

 

 

Bild 191.Männer im Dynamo Dresden Stadion

Dynamo Dresden II - BSG Motor Sömmerda 2:0

Rainer Knobloch, Siegfried Rodowski, Otto Hollenbach, Manfred Gärtner, Roland Thurm, Kuno Schmidt, Rudi Müller, Ecki Liebl, Willi Krebs, Peter Bojara, Gerhard Wolff

 

 

Bild 201.Männer 1962/63

Spieler: Horst Dziallas, Günther Meier, Otto Hollenbach, Rudi Müller, Peter Berl, Seppel Büchner, Erhard Werther, Manfred Gärtner, Klaus Drieschner, Paul-Erich Meier, Gerald Schröder

 

 

Bild 161.Männer 1967/68

Namentlich bekannte Spieler: Ecki Liebl,  Manfred Gärtner, Willi Krebs, Siegfried Rodowski, Karl-Heinz Drzysga, Rudi Müller, Wieland Poser, Reiner Erdmann, Jürgen List 

Ersatztorhüter: Nocko sowie zwei ungarische Spieler, einer davon Jonas Führ

 

 

Bild 25Mannschaftsfoto 1970 des Bezirksmeisters Erfurt

Das Team setze sich knapp vor Motor Weimar durch und konnte so an der Aufstiegsrunde zur DDR-Liga teilnehmen. Mannschaftsfoto des Bezirksmeisters Erfurt 1970

Auf dem Bild fehlen: Stammtorhüter Peter Bojara und Aussenstürmer Rolf Niess

Trainer: Julius Stange o.l.nach rechts:

Spieler: MK Karl-Heinz Drzysga, Gerhard Wolff, Will Krebs, Eckart Liebl, Otto Hollenbach, Kuno Schmidt, Rudi Müller, Gerald Schröder,

Untere Reihe: Siegfried Rodowski, Roland Thurm, Günther Meier, Jürgen List, Manfred Gärtner, Harald Straubing, Rainer Knobloch.

 

 

Bild 211.Männer Herbst 1970 

Verteidiger Manfred Gärtner bei einer Angriffsszene im Spiel gegen Vorwärts Meiningen

Im FDGB Pokal Heimspiel Motor Sömmerda - Vorwärts Meiningen 1:4

 

 

Bild 181.Männer 1970 im Kurt-Neubert-Sportpark

Trainer: Julius Stange

Spieler: Karlheinz Drzysga, Peter Bojara, Jürgen List, Günther Mayer, Gerhard Wolff, Roland Thurm, Siegfried Rodowski, Kuno Schmidt, Otto Hollenbach, Manfred Gärtner, Rainer Knobloch, Willi Krebs, Ecki Liebl, Harald Straubing, Rudi Müller, Gerald Schröder

 

 

Bild 26Mannschaftsfoto des DDR-Liga Teams im Jahre 1971

Auf dem Hartplatz an der Pestalozzistrasse. Nach dem Weggang von Aufstiegstrainer Stange konnte der nachmalige Ehrenspielführer des FC Rot-Weiß Erfurt, Helmut Nordhaus als Trainer gewonnen werden. Ihm zur Seite standen als Assistenten die erfahrenen Oberligaspieler Erwin Seifert und Karl-Heinz Drzysga. Mannschaftsfoto des DDR-Liga Teams im Jahre 1971 auf dem Hartplatz an der Pestalozzistrasse. 

Stehend v.l.n.r.: Trainer Helmut Nordhaus, MK Rainer Knobloch, Harald Straubing, Rolf Niess, Otto Hollenbach, Siegfried Rodowski, Willi Krebs, Gerhard Wolff, Roland Thurm, Erwin Seifert und Manfred Gärtner

Kniend: Jürgen Wagner, Peter Bechmann, Torhüter Hansi Knobloch und Peter Bojara, unbekannt, Göbel und Böhm.

Während Helmut Nordhaus und Erwin Seifert erfolgreich die 1.Männermannschaft betreuten, stets gute Mittelfeldplätze in der DDR-Liga/Staffel E belegten, nahm Trainer Drzysga die Herausforderung wahr und entwickelte mehrere Spieler im Nachwuchsbereich für die 1.Männermannschaft Zentronik/Robotron Sömmerda sowie für die Oberligamannschaften FC Rot-Weiss Erfurt und Dynamo Dresden. 

Es sind dies: Axel Weise, Uwe Berl, Heiko Göbel, Mario Franke, Maik Luh, Thomas Linke und Thomas Köhler. Für die Sömmerdaer 1.Männermannschaft kamen später hin zum Einsatz: Uwe Gericke, Eberhard Reiche, Manfred Müller, Ralf Kästner, Harald Strickrodt, Stefan Knoche und Gerald Weber.

Das funktioniert natürlich nur in einem gut organisierten Nachwuchs-Trainerteam. Mitte der siebziger Jahre gelang es Sektionsleiter Günther Schade, ein solches Team zusammenzustellen. Die gute Nachwuchsarbeit wurden von engagierten Übungsleitern durchgeführt. Das folgend aufgeführte Trainerteam legte letztlich die Grundlage für den jahrenlangen Verbleib der 1.Mannschaft in der DDR-Liga.

F Junioren: Horst Hoffmann und Günther Blachnik

E Junioren: Helmut Blachnik

D Junioren: Gerhard Locke

C Junioren: Horst Bauroth

B Junioren: Karl-Heinz Rambat, Rudi Müller und Otto Hollenbach

A Junioren: Karl-Heinz Drzysga

 

 

Bilderserie (blau markiert)

Die folgenden Bilder werden wahrscheinlich sehr lange einmalig bleiben.

Der FC Rot-Weiß Erfurt und seiner Zeit Zentronik Sömmerda spielten in einer Liga! Hier sehenswerte Schnappschüsse aus dem Herbst 1971 im Erfurter Georgi-Dimitroff Stadion vor einer imposanten Kulisse. Rot-Weiß Erfurt gegen Zentronik Sömmerda 2:0. Im Rückspiel im Sömmerdaer Sportpark erkämpften die Spieler um Kapitän Rainer Knobloch ein sensationelles 2:1 : HEIMSIEG!

 

Bild 1

Auf dem Foto sind Torhüter Peter Bojara und Libero Roland Thurm zu sehen. Peter Bojara spielte viele Jahre für den Sportclub Turbine Erfurt in der Oberliga. Er kam nach seiner Oberligazeit zu Zentronik Sömmerda und hielt für uns noch einige Jahre den „Kasten sauber“.

Bilderserie 27

 

Bild 2

Gefährlicher Torschuss von Mittelstürmer Meier (RWE). Roland Thurm und Siegfried Rodowski versuchen vergeblich ihn zu blocken. Willi Krebs und Rolf Niess verfolgen die Szene. Rechts die Rot-Weiss Spieler Albrecht und Gerd Stieler. Sportfreund Stieler spielte ab 1974/75 noch mehrere Jahre in Sömmerda. Durch sein Mitwirkung konnte die DDR-Liga bis 1978/79 gehalten werden.

Bilderserie 28

 

Bild 3

In einer gefährlichen Szene über die linke Seite, vorgetragen von Rot-Weiß Erfurt, platziert sich unsere klassische Viererkette mit dem Spielern: Thurm, Bachmann, Wolff und Rodowski. Torhüter Bojara kann den Ball sicher aufnehmen.

Bilderserie 29

 

Bild 4

Hier eine Aufnahme mit Seltenheitswert: Im Hintergrund ist das inzwischen abgerissene Marathontor an der Osttribühne zu sehen. Ein Erfurter Stürmer/Albrecht kann einen Schuss auf den von TW Bojara gehüteten Kasten abgeben. Bechmann und Wolff versuchen dies zu verhindern. Krebs und Thurm beobachten Szene im Hintergrund. 

Bilderserie 30

 

Bild 5

Ein packender Zweikampf zwischen Roland Thurm und Erhard Meier. Hüter Peter Bojara entschärft die dieses Geschoss in gewohnt sicherer Manier.

Bilderserie 31

 Bilderserie Ende 

 

 

 

Bild 01C Junioren 1971

Trainer: Horst Bauroth

Mit bekannten Spielern wie: Fröstler, Roland Pflanz, Dirk Selter, Harald Wiegand, Carsten Hesse bei einem Mannschaftsfoto im Sömmerdaer Sportpark

 

 

Bild 221.Männer 1973/74

Pokalapiel gegen den FC Rot-Weiss Erfurt II

Schnappschuss aus dem Spiel in Erfurt mit Horst Kiesewetter (RWE) Manfred Gärtner und Siegfried Rodowski. Rot-Weiss Akteur Albrecht kommentiert die Szene.

  

 

Bild 02B Junioren - Anfang der Siebziger Jahre

Trainer: Karl-Heinz Rambat & Betreuer Büchser

Spieler: Hubrich, Gericke, Werner, Kaiser, Kronz, Bracke, Pflanz, Böttcher, Reiche, Wiegand und Fröstler

Mannschaftsfoto am Sportplatz Pestalozzistrasse

 

  

Bild 03B Junioren - Anfang der Siebziger Jahre im Kurt-Neubert-Sportpark

Trainer: Karl Heiz Rambat

Mannschaftsleiter: Büchser

Spieler: Bracke, Koch, Pflanz, Kaiser, Reicher, Kronz, Werner, Fröstler, Böttcher, Gericke, Engelhardt, Selter, Wiegand

 

 

Bild 171.Männer 1972

Kurt -Neubert-Sportpark

Spieler von links: Peter Bojara, Rainer Knobloch, Roland Thurm, Peter Bechmann, Manfred Gärtner, Erwin Seifert, Harald Straubing, Siegfried Rodowski, Willy Krebs, Rolf Niess, Gerhardt Wolff

im Hintergrund: Otto Hollenbach

 

 

Bild 13Knabenmannschaft 1974

Bei einem Freundschaftsspiel auf dem robusten Geläuf im Straussfurter Waldstadion aus dem Jahre 1973 mit einem 3:0 Sieg kehrten heim:

Spieler: Thomas Gröger, Dieter Graupner, Steffen Schulze, Uwe Berl, Torsten Lathan, Pierre Gärtner, Jens Drzysga, Frank Häring, Frank Füg und Michael Bunzel.

Übungsleiter: Horst Hoffmann

 

 

Bild 04Ende August 1974

Schnappschuss während des Trainingslageraufenthaltes in der Jugendherberge Schnett nähe Masserberg 

Teilnehmer: Kronz, Wenkel, Wiegand, Bracke, Böttcher, Selter, Fröstler, Hoffmann, Bruckner, Kaiser und Engelhardt.

 

 

Bild 12Jugendtrainingslager im August 1974

Eine schöne Erinnerung aus dem Landsportpark Eckardtsberga. Bei einem Jugendtrainingslager im August 1974

Trainer: Karl-Heinz Drzysga

Teilnahme Spieler: Jens Schönemann, Lickefett, Bernd Locke, Jens Selter, Steffen Locke, Maik Münchgesang, Jens Drzysga, Falk Heinevetter, Uwe Schröder (Tod), Frank Füg, Thomas Gröger und Dirk John.

 

 

Bild 08Turnier Dynamo Gera 17.05.1975

Mit einem guten 3.Platz bei 5 eingeladenen Mannschaften.

Trainer: Karl-Heinz Drzysga und Ultra Jens Drzysga

Folgende Spieler sind nach Gera mitgefahren: Hoffmann, Böttcher, Udo Rothenberg, Stefan Bruckner, Frank Kaiser, Reiche, Pflanz, Selter, Fröstler, Bracke, Engelhardt, Gericke, Ralf Kaiser, Wiegand und Wenkel

 

  

Bild 05A Junioren 1975

Trainer: Karl-Heinz Drzysga

Mannschaftsleiter: Klaus Fehr,

Spieler: Koch, Böttcher, Udo Rothenberg, Pflanz, Selter, Kronz, Wenkel, Bruckner, Wiegand,Fröstler, Gericke, Kaiser, Bracke, Engelhardt

Sportplatz Pestalozzistrasse

 

 

Bild 06A Junioren - Anfang Mai 1976

FDGB Bezirkspokalspiel Sömmerda - 1.FC Magdeburg 2:4

Trainer: Karl-Heinz Drzysga 

TW-Trainer: Reiner Zimmer

MSL: Klaus Fehr

Folgende Spieler kamen zum Einsatz: Finke, Bautruck, Udo Rotenberg, Selter, Bruckner, Pflanz, Frank Kaiser, Böttcher, Polster, Wengefeld, Zimmer, Genicke, Ralph Kaiser, Wiegand und Manhardt.

In einem sehenswerten Pokalfight forderte man die Clubmannschaft aus Magdeburg auf eigenem Terrain-Hartplatz Pestalozzistrasse zu einem packenden Pokalduell heraus und unterlag unglücklich mit 2 Toren Differenz. In den Reihen der Sachsen Anhaltiner wirkten unter anderen der spätere Bundesligatorhüter Dirk Heyne und Oberligalibero Dirk Stahmann mit.

 

 

Bild 14B Junioren 1981

Sömmerdaer Sportpark zu einem Mannschaftsfoto im Stadion trafen sich: 

Trainer: Otto Hollenbach

MK Jens Drzysga , Thomas Engelmann, Jan Ströhl, Jens Dedecke, Jens Wernick, Thomas Pankratz, Michael Klehm, Gregor Sophianos, Torsten Huschke, Frank Knaak, Jens Hesse, Jens Jacob, Falco Keitel und Mario Kraus

 

 

Bild 10A Junioren 1982 im Sportpark Sömmerda

Auf dem Manschaftsfoto sind zu sehen:

Trainer: Karl-Heinz Drzysga

Betreuer: Rainer Wernick

Spieler: Ralf Kästner, Michael Klehm, Jens Selter, Jens Müller, Uwe Berl, Thomas Engelmann, Thomas Gröger, Steffen Locke, Jens Wernick, Harald Strickrodt, Uwe Knauf, Jens Drzysga, Uwe Elsmann und Torsten Lathan.

 

 

Bild 11A Junioren 1983

Bei einem gemeinsamen Mannschaftsfoto Internationaler Vergleich mit Tesla-Zizkov Prag landeten die A Junioren einen ungefährdeten 6:1 Sieg mit den Torschützen Heiko Göbel 3 x Jens Wernick 2 x und Torsten Huschke.

 

 

Bild 072.Männermannschaft 1984

Hartplatz Pestalozzistrasse

Trainer: Sportfreund Oeftger 

Betreuer: Altenstädter

Mit den bekannten Spielern: Jens Selter, Steffen Schulze, Dirk Selter, Karsten Müller, Dirk Schade, Andreas Weber, Uwe Berl, Ralf Ludorf, Olaf Hessler, Harald Wiegand, Torsten Lathan, Ralf Kästner, Uwe Gericke, Franz Engelhaft, Karsten Wiegand und Andreas Blachnik.

 

 

Bild 09A Junioren - Internationales Freundschaftsturnier Sommer 1984

Mannschaften: Bytom/Beuthen/Oberschlesien, Tesla Zizkov Prag, 

Es spielten bei Sömmerda mit: MK Thomas Engelmann, Mario Kraus, Jan Ströhl, Heiko Göbel, Torsten Huschke, Manfred Stöpel, Michael Klehm, Jens Wernick, Andreas Walther, Martin Bennwitz, Jens Sauerbrey, Michael Thomas, Jens Drzysga, Holger Ritter und Jens Hesse

Die A Junioren belegten bei diesem Vergleich einen ungefährdeten 1.Platz mit den Torschützen Torsten Huschke 2 x, Michael Klehm und Jens Wernick.

 

 

Bild 15Junioren 1984

Fahrt nach Hinternah nähe Schleusingen

Trainer: Karl-Heinz Drzysga

Mannschaftsleiter: Manfred Kraus

Spieler: Jens Drzysga, Thomas Engelmann, Jens Sauerbrey, Jens Wernick, Michael Klehm, Holger Ritter, Jens Hesse, Jan Ströhl, Torsten Huschke, Michael Thomas, Mario Kraus und Heiko Göbel.

Online

60 Gäste und

0 FSV Mitglieder

sind gerade auf dieser Webseite.

Wir suchen genau Dich!!!

FSV Nachwuchstrainersuche

Dies & Das

  1. RWE Kooperation
  2. FSV Downloads

RWE Logo

Der FSV Sömmerda ist seit Anfang des Jahres 2016 im Nachwuchsbreich ein Kooperationspartner des FC Rot-Weiß Erfurt. Inhalte der strategischen Partnerschaft sind unter anderem gemeinsame Weiterbildungen, gemeinsame Sichtungstage und gegenseitige Besuche von Heimspielen sowie Turnieren.

Auf der FC Rot-Weiß Erfurt Webseite finden Sie weiter Informationen dazu.

FSV YouTube-Kanal

YOUTUBEKANAL

Wir vom FSV App

FSV App Icon

Du willst immer auf dem Laufenden sein wenn etwas neues bei uns passiert, oder passiert ist? Du willst immer auf dem Laufenden sein wenn etwas neues bei uns passiert, oder passiert ist?
Mit unserer App bist Du immer TOP Aktuell informiert. Bei neuen Nachrichten informiert sie Dich sofort per Ton.
Bei Google im Playstore und im Apple-Appstore, findet man sie unter dem Namen ,,FSV Sömmerda - Wir vom FSV''

FSV Männer App

App

Du willst immer über die neuesten Aktivitäten und Vorhaben der FSV Sömmerda-Männer informiert sein? Für alle die ein iPhone besitzen haben wir auch eine schöne App. Jeder Eintrag der von uns im Facebook online gestellt wird, wird direkt auf Ihr iPhone gepusht. Klicken Sie auf die Grafik um in den Appstore zu gelangen.

 

Zum vergrössern in die Grafiken klicken! 

 

Bild 23

Eine gelungene Aufnahme Mitte der Siebziger Jahre auf dem Sportplatz Pestalozzistrasse von unserer Zweiten Mannschaft. Aufgrund der DDR-Liga Zugehörigkeit haben mehrere verdienstvolle Spieler von Zentronik Sömmerda ihre Stiefel für die zweite Vertretung geschnürt: u.a. Manfred Gärtner, Otto Hollenbach und Gerald Schröder. Das Kellektiv der DDR-Liga Mannschaft wurde auf Kombinatswunsch verstärkt mit erfahreren Spielern von Rot-Weiß Erfurt u.a. Gerd Stieler und Thomas Menge.

Auf dem Bild sind zu sehen: Graupner, Schwarzer, Blechschmidt, Götze, Schneeberg, Hollenbach, Schröder, Linke, Michael, Gärtner und Betreuer Locke 

Torhüter Hans Linke ist der Vater vom Vizeweltmeister 2002 Thomas Linke 

 

 

Bild 24

Diese Mannschaft spielte mehrere Jahre erfolgreich in der Erfurter Bezirksliga .

Ein Mannschaftsbild aus den Sechziger Jahren hier bei einem Auswärtsspiel in folgenden Aufstellung:

Trainer: Reinhard Stengler

Betreuer: Gebel

Spieler: 

oben: Gärtner, Büchner, Müller, Hollenbach, Schröder, Werther,

Mitte: Berl, Jess, Trieschner

unten: Lickefett, Meier und Poser