Sponsoren

Zur Firmenwebseite bitte auf die Banner klicken!

SEV

UKA Hauke

Hauke Metallbau

Rapid Banner

Tiefbau Walther

Optik Diezemann Soemmerda

Wolf Gaeng

ranstad

Personaldienstleistung Olympia

Innenausbau Mueller

Motorradladen Soemmerda Banner

Fliesenleger Herrmann

Orlov Automobile

Allianz Sebastian Iffland

Online

30 Gäste und

0 FSV Mitglieder

sind gerade auf dieser Webseite.

Termine

Keine weiteren Termine diesen Monat

Posteingang

Sie sind nicht eingeloggt.

1.Männer Letzter Spielbericht

Treu rettet drei Punkte für den FSV Sömmerda

1.Maenner Wuestherode 120.05.2017 Bericht 1Bei sonnigem Wetter traf am vergangenen Samstag der FSV Sömmerda auf die Mannschaft von SV Germania Wüstheuterode. Erst das zweite Mal stehen sich beide Mannschaften gegenüber. Dabei haben die Sömmerdaer keine gute Erinnerung an das erste Aufeinandertreffen am 05.11.2016. Bereits nach nur 31. Minuten stand es damals 4:0 für die Eichsfelder. 

Um einen ähnlichen Start zu vermeiden, stellte das Trainergespann Spangenberg / Thurm in der Defensive um. Kapitän Martin Fritsche rückte für Martin Möller in die Innenverteidigung. Neben Fritsche waren Kurt Kitzig, Peter Hesse und Max Mückenheim in der Viererkette gesetzt. Um das Offensivspiel der Gäste zu unterbinden, wurden mit Pascal Czuppon und Sven Kühler zudem zwei Defensive Spieler auf die „Doppel 6“ gesetzt.

Die Taktik der Sömmerdaer Trainer ging auf. Der SV Germania kam nur selten gefährlich vor das Tor des FSV. Das von Taktik geprägte Spiel verlief zum großen Teil zwischen dem Strafraum beider Mannschaften. Nur selten konnten sich die Mannschaften Chancen erarbeiten. Die wenigen Möglichkeiten, die sich ergaben, waren eine sichere Beute der beiden Schlussleute Treu und Reinhardt, welche an diesem Tag keine Schwächen zeigten.

In der zweiten Halbzeit gelangen dem FSV Sömmerda die besseren spielerischen Akzente im Mittelfeld. Besonders Czuppon und Kühler waren bestrebt das Spiel nach vorn zu forcieren. Besonders wenn es dem FSV gelang über die Außen zu spielen, erarbeitete sich die Mannschaft gute Gelegenheiten. Tim Müllers Kopfball in der 56. Minute nach einer Flanke von Jonas Watzke ging nur knapp am Tor vorbei.

Weiterlesen ...

2.Männer Letzter Spielbericht

Saisonende mit 3 Punkten gefeiert

Logo FSV roll 300 1Im letzten Spiel der Saison 16/17 empfing die zweite Vertretung des FSV Sömmerda die Mannschaft von Lok Erfurt. Obwohl beide Mannschaften sich im gesicherten Mittelfeld in der Tabelle befinden, wollte in dieser Partie keiner als Verlierer vom Platz gehen. Erfurt war gefordert, sich für die derbe Hinspielniederlage (0:4) revanchieren und der FSV mit dem Ziel ,sich mit einen „Dreier“ in die Sommerpause zu verabschieden.

Von beginn sah man ein faires Spiel mit offenen Visier in dem der FSV besser zum Zug kam. So bediente R. Reiche in der 4. Minute seinen Bruder Florian mustergültig und der behielt in der 1 gegen 1 Situation gegen den Lok Torhüter die Nerven und schob zum 1:0 ein. Sömmerda war zu diesem Zeitpunkt spielbestimmend und konnte in der 11. Minute zum 2:0 erhöhen, als F. Reiche im Strafraum zu Fall gebracht wurde.

Den fälligen Strafstoß verwandelte A. Wirth sicher. Danach stellte der FSV leider das spielen ein und überließen das Feld den Erfurtern. Diese nutzten das geschickt aus und erzielten in der 30. Minute den Anschluß und 5 Minuten später sogar den Ausgleich.

So ging es mit einem gerechten Unentschieden zur Pause. In der zweiten Hälfte sah man eine Partie auf Augenhöhe und beide Seiten erarbeiteten sich einige Torchancen ohne aber Profit daraus zu ziehen.

So dauerte es bis zur 80. Minute als M. Wölk einen Eckball direkt in den Erfurter „ Kasten“ unterbringen konnte. 4 Minuten später konnte der erst frisch eingewechselte P. Liebert sich auch in die Torschützenliste eintragen, als nach guter Vorarbeit von R. Reiche, er nur noch den Fuß hinstellen mußte und zum 4:2 Endstand einschob.

So beendet der FSV II die Saison mit 36 Punkten und einen Torverhältnis von 68:49 auf einen 7. Tabellenplatz. Das man zu weit aus mehr in der Lage ist, hat man gegen die Mannschaften im oberen Drittel gesehen und setzt auch in der nächsten Saison andere Ziele voraus. Die Mannschaft bedankt sich bei C. Czuppon, der seine sportliche Laufbahn in seiner Wahlheimat Jena fortführen möchte. Wir wünschen ihm dabei viel Erfolg und würden uns über ein Wiedersehen freuen.

Weiterlesen ...

Vorstand

Maik Schmidt Detlef Steinmann
Thomas Pankratz Riko Steguweit
Thomas Schulze Jens Drzysga

 

Kurt-Neubert Sportpark Wetter

Meist wolkig

11°C

Sömmerda

Meist wolkig

Feuchtigkeit: 87%

Wind: 6.44 km/h

  • 19 September 2017

    Rain 15°C 6°C

  • 20 September 2017

    Meist wolkig 15°C 7°C

Schiedsrichter

Gerhard Demme Ulf Knoll
Werner Schumann Philipp.Schulze
Paul Steguweit Alexander Schulze