Unsere C-Junioren reisten am 10. Spieltag der Verbandsliga Staffel 1 zum Tabellenvorletzten nach Neustadt/Orla. Eine klare Angelegenheit, dachten sich zumindest die Jungs, wenn man sich die ersten 25 Minuten des Spiels anschaute. Kein Spielwitz, wenig Tempo und zu viele Einzelaktionen durch die Mitte.

Das Flügelspiel wurde völlig vernachlässigt. Wenn wir dann mal so etwas wie eine Chance hatten, wurde nichts daraus gemacht. Glücklicherweise brachte unser Gegner bis dahin auch nichts Nenneswertes zu Stande. So dauerte es bis zur 25. Minute, als Nicki mit seinem linken Fuß einfach mal aus ca. 17 Metern drauf hielt und den Ball für den gegnerischen Torwart unhaltbar zum 0:1 ins linke obere Toreck nagelte.

Danach lief es für uns besser, auch wenn wir weiterhin versuchten, durch die Mitte zum Erfolg zu kommen. Auch der Gegner versuchte jetzt zwingender nach vorne zu arbeiten. Seine größte Chance hatte er, als Alex eine Flanke unterschätzte und der hinter ihm postierte Spieler zum Kopfball kam. Glücklicherweise konnte er diesen nicht platziert aufs Tor bringen, so dass Justin keine Mühe hatte, den Ball zu halten. Das sollte für lange Zeit die letzte Chance des Gegners gewesen sein. Wir erspielten uns bis zum Halbzeitpfiff noch einige Chancen, die alle ungenutzt blieben. So ging es mit einer knappen Führung in die Kabinen.

27Foto Dirk Dittrich

Am Sontag spielten unsere C-Junioren gegen die U14 des FC Carl Zeiss Jena. Bereits von Beginn an entwickelte sich ein temporeiches Spiel. Beide Mannschaften schenkten sich nichts. Es gelang dennoch beiden Abwehrreihen in der Anfangsphase, keine Torchancen zuzulassen. In der 15. Spielminute konnten wir jedoch nicht verhindern, dass ein Jenaer Spieler scharf in den Strafraum flanken konnte und seinen Stürmer als Abnehmer fand. Gegen den wuchtigen Kopfball hatte Justin keine Chance und so stand es 0:1.

Was darauf folgte, waren wütende Angriffe unsererseits. Diese wurden in der 21. Minute belohnt. Luis wurde mit einem langen Ball aus unserer Abwehr bedient. Er setzte sich auf unserem rechten Flügel durch und flankte in den Strafraum. Leon spitzelte den Ball über den Torwart zum umjubelten Ausgleich ins Tor. Allerdings hätte das Tor nicht gelten dürfen, da Luis beim Pass im Abseits stand.

Online

13 Gäste und

0 FSV Mitglieder

sind gerade auf dieser Webseite.

Trainingszeiten
Wochentag Beginn Ende Ort
Montag 17:00 18:30 KR 3
Dienstag 17:00 18:30 KR 1
Donnerstag 17:00 18:30 KR 3