Logo FSV roll 300 1Mit der 1. Vertretung des FC Rot-Weiß Erfurt erwartete uns gleich zu Beginn im Landespokal ein „Hammergegner“, welcher an seiner Favoritenrolle niemanden zweifeln ließ. 

Bereits mit dem ersten Angriff erzielten die Gäste Ihren ersten Treffer und so gerieten wir bereits früh in Rückstand. Die Rot-Weißen bestimmten das Geschehen nach Belieben durch gutes Kombinationsspiel und ließen uns nicht den Hauch einer Chance und erzielten bis zur Pause weitere 4 Treffer zum 0:5 Pausenstand aus unserer Sicht. Trotz des Bemühens aller Spieler hatten wir nichts entgegenzusetzen, die Gäste waren agiler und immer einen Schritte eher am Ball als wir. Dies änderte sich auch über weite Strecken der zweiten Hälfte nicht. Kombinationen unserseits waren eher Mangelware und wurden schon im Keim vom Gegner erstickt.

Am Ende stand eine klare 2:12 Niederlage und das Aus im Landespokal. Positiv war für uns die optimale Chancenverwertung, denn die beiden einzigen Tormöglichkeiten konnten Jacob und Romario sicher im gegnerischen Kasten unterbringen.

Nun gilt es das Positive aus dem Spiel mitzunehmen und an den noch vorhandenen Schwächen zu arbeiten, um auch im Ligaalltag bestehen zu können um endlich die sehnlichst erwarteten Punkte einzufahren. Möglichkeit hierzu bietet sich bereits am Samstag, 30.09.2017 11:00 Uhr im Heimspiel gegen die Vertretung von Borntal Erfurt.

D Junioren 11.09.2017Nach einigen Umstrukturierungen innerhalb des Teams wartete Sonntag mit dem FC Carl-Zeiss Jena die nächste schwierige Aufgabe auf unsere D-Junioren. Nach nur 2 Trainingseinheiten  in der neuen Zusammenstellung wussten wir Trainer, dass sich die Mannschaft in spielerischer Hinsicht erst noch finden muss und auch Abläufe noch nicht so wie gewollt umgesetzt werden konnten.

Unabhängig davon kamen wir gut in Spiel und setzten auch den ein oder anderen Nadelstich vorm Tor der Hausherren, diese überzeugten über die gesamte Spielzeit durch Ihre individuelle Klasse aber wir hielten gut dagegen. In einer Phase in der sich eigentlich beide Mannschaften neutralisierten erzielten die Hausherren aus einer für alle Zuschauer sichtbaren Abseitsstellung die 1:0 Führung, leider zu unserem Nachteil. 

Wir steckten nicht auf, waren aber sichtlich geschockt und so bekamen die Jenaer Oberwasser und konnten durch Ihr sehr gutes Passspiel uns immer wieder in Bedrängnis bringen, doch unsere Abwehr um Jacob und Paul im Tor verhinderten einen größeren Rückstand. Leider fehlte kurz vor der Pause kurzzeitig der Zugriff und dies nutzten die Jenaer eiskalt zur 2:0 Pausenführung, dies war aber noch keine Spielendscheidung.

 

 Wir nutzten die Halbzeitpause um nochmals alle zu motivieren und begannen auch die 2. Hälfte mit Spielvorteilen auf unserer Seite und der ein oder anderen Torchance. Ein Konter der Hausherren brachte in unserer Druckphase dann leider den 3. Treffer, der uns aber nicht zum Kapitulieren brachte.

Nur kurze Zeit später nutzten wir endlich eine unserer Chancen zum 3:1 Anschlusstreffer durch Julian. Von diesem beflügelt witterten wir unsere Chancen und drängten auf den 2. Treffer. Leider schwanden mit zunehmender Spieldauer in einem von beiden Seiten schnell geführten Spiel  unsere Kräfte und so konnten sich die Jenaer mit weiteren 2 Treffern einen 5:1 Heimsieg sichern. Am Ende haben alle im Team gekämpft, scheiterten aber an der Kondition und Abgebrühtheit der Hausherren.

Nun müssen wir in den kommenden Trainingseinheiten ein Team in Hinblick auf Zusammenspiel  formen, denn zu oft verschwendeten wir unsere Kräfte in Einzelaktionen anstatt den Blick zum besser postierten Mitspieler zu suchen und diesen dann ins Spiel einzubeziehen.

Trotzdem grosses Lob an die Mannschaft, die in dieser Formation Ihren ersten Pflichtspieleinsatz hatte und dafür eine ansehnliche Partie bot. 

Foto: Elternteil Thurm

D1 Junioren 02.09.2017Foto: Holger Rebling

Nach den beiden hohen Auftaktniederlagen ging es heute im 3. Pflichtspiel der Saison gegen das Team von Wacker Gotha. Von Beginn an entwickelte sich ein Spiel auf dem sich beide Teams auf Augenhöhe befanden mit leichten Feldvorteilen der Gäste. Anders als noch in den vergangenen Partien waren wir heute sofort konzentriert im Spiel und setzten endlich wieder selbst zwingende Aktionen und kamen folgerichtig auch zu der ein oder anderen Chance, die leider ungenutzt bleiben.

Auch auf der Gegenseite hatten die Gäste Chancen. In der 18. Und 29. Spielminute sorgte der beste Gothaer Spieler Marcel Strießbaum mit seinen 2 Treffern zur Pausenführung der Gäste. Gingen in den letzten Spielen  bei einem Rückstand die Köpfe bereits nach unten wurde heute weitergekämpft. Die Trainer und Spieler erkannten, dass in diesem Spiel mehr ging. Verletzungsbedingt mussten wir Hardy, der Mitte der ersten Hälfte am Kopf getroffen wurde auswechseln, für ihn stand dann Henry im Kasten.

Logo FSV roll 300 1Zum ersten Heim- und zweiten Pflichtspiel der Saison empfingen wir am Samstag die 2. Vertretung des FC Rot-Weiß Erfurt.  Letzte Woche zum Saisonstart wurde uns schon mal aufgezeigt, woher der Wind weht und wie rau er in der Verbandsliga sein kann.

Mit leichten taktischen Veränderungen wollten wir heute einfache Tormöglichkeiten des Gegners  verhindern und durch eigenen Ballbesitz mehr Kontrolle im Spiel erzielen, was uns nicht gelang.

Von Beginn an bestimmte nur ein Team das Geschehen auf dem Platz und dies waren leider die Gäste. Wir fanden kein Zug zum Spiel, reagierten nur auf Situationen ohne selbst zu agieren – leider.

Bis zur Pause erzielte der Gegner 5 Treffer und wir lieferten 2 Torschüsse ab, dies spricht eine klare Sprache. In der 2. Hälfte wollten wir Schadensbegrenzung betreiben, doch das ständige dem Gegner nachlaufen ohne eigene Akzente zu setzen, kostete Kräfte und mit zunehmender Spielzeit wurde das Ergebnis zu unseren Ungunsten in die Höhe geschraubt – am Ende ein bitteres 0:15. Jetzt die Schuld bei den Kindern zu suchen, wäre der falsche Ansatz. Die Spieler versuchten ihr Möglichstes, leider ist der Leistungsstand auch innerhalb des Teams sehr unterschiedlich und lässt sich nicht so leicht ausgleichen. Um den Kindern zukünftig wieder Freude am Spiel zu geben und Sie zu Ihren eigenen Stärken zurückzuführen ist nur die Zusammenstellung eines leistungsbezogenen Teams aus beiden Jahrgängen eine Lösung, leider stößt man hier bei einigen Eltern auf „taube“ Ohren. 

Danke an die Jungs, die wieder alles versuchten auch wenn es am Ende nicht reichte. 

Logo FSV roll 300 1Auf Grund der guten Leistungen in der Vorbereitung freuten wir uns heute auf den Start in die neue Verbandsligasaison. Zum ersten Pflichtspiel gastierten wir  bei der SG Helba und hatten uns hier für den Start viel vorgenommen doch es kam alles anders. 

Bereits mit Beginn der Partie nahmen die Hausherren das Heft in die Hand und erwischten einen Blitzstart, denn bereits nach 2 Spielminuten klingelte es bereits 2mal in unserem Gehäuse, damit waren alle Vorsätze dahin. Helba bestimmte weiter das Geschehen und lies uns in allen Belangen keinerlei Chance. Wir verstanden es nicht, die Bälle zu sichern, verloren 90% der Zweikämpfe und waren einfach nicht gedanklich präsent auf dem Spielfeld.

Helba nutze unsere heutigen Schwächen aus und erspielte sich Treffer um Treffer und so stand es bereits nach Halbzeit 1 7:0 für die Hausherren. Abgesehen vom fehlenden Zugriff aufs Spiel mussten wir bereits frühzeitig im Spiel auf Grund diverser Verletzungen Auswechslungen und Umstellungen vornehmen, von einem strukturierten Spiel konnte nicht mehr die Rede sein.

In der gesamten ersten Hälfte gelang uns gerade in Minute 27 ein Torschuss, dies ist natürlich zu wenig. Nach der Pause das gleiche Bild, Helba bestimmte das Spielgeschehen nach Belieben und erhöhte bis zum Ende der Partie auf 13:0. Diese Partie zeigte uns klar auf, dass es ohne Einsatz und Willen in dieser Spielklasse nicht funktioniert. Aber es gab auch Ausnahmen in unserem Team wie z.B. Jacob, Lennart oder Flo, die  das gesamte Spiel aufopferungsvoll kämpften ebenso wie unser  Schlussmann Hardy, der durch einige Paraden eine noch höhere Niederlage verhinderte.

Online

41 Gäste und

0 FSV Mitglieder

sind gerade auf dieser Webseite.

1.Männer

            Liga Logo 27x18   Landesklasse

  Samstag - 23.09.2017 - 15:00 Uhr

FSV 60pFSV Sömmerda

 

 1 : 3 

Bielen LogoSV Bielen

Alle Ergebnisse

_________________________________

  Samstag - 30.09.2017 - 15:00 Uhr

FSV 60pFSV Sömmerda

 

 - : - 

ArternVfB Artern

 

 

 

 

 

 

 

 

 

2.Männer

       Liga Logo 27x18   Kreisliga

  Sonntag - 17.09.2017 - 15:00 Uhr

FSV 60pFSV Sömmerda

 

 1 : 1 

Lok ErfurtLok Erfurt

Alle Ergebnisse

____________________________

  Sonntag - 24.09.2017 - 15:00 Uhr

Erfurter KickersKickers Erfurt

    

   - : -  

FSV 60pFSV Sömmerda

 

Termine

Keine weiteren Termine diesen Monat

Mitglieder Geburtstage


Hat heute Geburtstag und ist 19 Jahre.
Herzlichen Glückwunsch!!!

Wird morgen 45 Jahre.

Wir suchen genau Dich!!!

FSV Nachwuchstrainersuche

Dies & Das

  1. RWE Kooperation
  2. FSV Downloads

RWE Logo

Der FSV Sömmerda ist seit Anfang des Jahres 2016 im Nachwuchsbreich ein Kooperationspartner des FC Rot-Weiß Erfurt. Inhalte der strategischen Partnerschaft sind unter anderem gemeinsame Weiterbildungen, gemeinsame Sichtungstage und gegenseitige Besuche von Heimspielen sowie Turnieren.

Auf der FC Rot-Weiß Erfurt Webseite finden Sie weiter Informationen dazu.

FSV YouTube-Kanal

YOUTUBEKANAL

Wir vom FSV App

FSV App Icon

Du willst immer auf dem Laufenden sein wenn etwas neues bei uns passiert, oder passiert ist? Du willst immer auf dem Laufenden sein wenn etwas neues bei uns passiert, oder passiert ist?
Mit unserer App bist Du immer TOP Aktuell informiert. Bei neuen Nachrichten informiert sie Dich sofort per Ton.
Bei Google im Playstore und im Apple-Appstore, findet man sie unter dem Namen ,,FSV Sömmerda - Wir vom FSV''

FSV Männer App

App

Du willst immer über die neuesten Aktivitäten und Vorhaben der FSV Sömmerda-Männer informiert sein? Für alle die ein iPhone besitzen haben wir auch eine schöne App. Jeder Eintrag der von uns im Facebook online gestellt wird, wird direkt auf Ihr iPhone gepusht. Klicken Sie auf die Grafik um in den Appstore zu gelangen.

Vorstand

Maik Schmidt Detlef Steinmann
Thomas Pankratz Riko Steguweit
Thomas Schulze Jens Drzysga

 

Kurt-Neubert Sportpark Wetter

Wolkig

13°C

Sömmerda

Wolkig

Feuchtigkeit: 82%

Wind: 0.00 km/h

  • 24 September 2017

    Rain 15°C 11°C

  • 25 September 2017

    Vereinzelte Regenschauer 14°C 11°C

Schiedsrichter

Gerhard Demme Ulf Knoll
Werner Schumann Philipp.Schulze
Paul Steguweit Alexander Schulze

 

 

Facebook Männer

Facebook - Wir vom FSV